ART.FAIR
NEWSLETTER
ABONNIEREN
Verpassen Sie keine wichtigen Informationen rund um die ART.FAIR. Zusätzlich erhalten Sie als Newsletter-Abonnent den kostenlosen ebook-Katalog für Ihr Tablet oder Smartphone.

 

Die ART.FAIR

Eine doppelte Blickrichtung zeichnet die ART.FAIR aus.

Diese betrifft sowohl die Kunst selbst wie auch die beteiligten Galerien und das Kunstpublikum.

Die Kunst
Seit ihrer Gründung 2003 verbindet die ART.FAIR erfolgreich Anerkanntes mit Neuem: Die Besucher erwarten weltweit bekannte Ausnahmepositionen. Gleichzeitig bietet sich ihnen die Möglichkeit, aussichtsreiche junge Künstler frühzeitig zu entdecken.

Die Galerien
In einem kuratierten und exklusiven Teilnehmerfeld renommierter und nachwachsender Galerien aus dem In- und Ausland entsteht ein spannungsreiches Gegenüber von Alt und Neu, von Bewährtem und Experimentellem.
Eine besondere Plattform bietet die ART.FAIR den teilnehmenden Galerien mit dem Programm 15 Minutes of Fame.
Diese erhalten hierbei die Möglichkeit, Besucher, Kuratoren und Kollegen in Live-Präsentationen auf ihre Projekte aufmerksam zu machen.

Das Publikum
Die Verbindung von Gegensätzen schafft die unprätentiöse Atmosphäre, die die ART.FAIR auszeichnet und mit der sie Hemmschwellen vor Kunst abbauen möchte.
Jahr für Jahr zieht die ART.FAIR erfahrene Sammler wie auch interessierte Kunstliebhaber in den Kunstmarkt an. Den Galerien wird so eine zusätzliche Zielgruppe erschlossen – die Kunstsammler von morgen.

BLOOOM - the converging art show
Eine Messe für moderne und aktuelle Kunst setzt voraus, dass Kunst neue Wege geht, sich weiterentwickelt und dabei fortwährend Grenzen überschreitet. Neue Ausdrucksformen entdecken, Grenzen zwischen z.B. bildender Kunst, Design, Street Art oder Fotografie durchlässig werden lassen, dafür steht die BLOOOM – the converging art show. Seit 2010 fördert die in die ART.FAIR integrierte Messe junge Galerien, Off-Spaces und Projekte.